Was gibt es über Dennis zu wissen

Profilfoto

Steckbrief
Geburtsort: Berlin
Geburtsjahr: 1983
Wohnort: Hamburg
Familienstand: Ledig (Verlobt)

Was gibt es denn über Dennis zu wissen. Er kommt ursprünglich aus Berlin. Er ist mit 18 Jahren von zu Hause ausgezogen um sich ein neues Leben in einer anderen Stadt aufzubauen. Aber auch vorher ist er schon mehrmals mit seiner Familie umgezogen. Im Alter von 12 Jahren ist er mit seinen Eltern aus Reinickendorf nach Dallgow Döberitz gezogen. Dort besuchte er für ein halbes Jahr die sechste Klasse und ging danach auf die Oberschule Falkensee. Mit 14 Jahren ging es dann auch wieder zurück nach Berlin-Pankow. Von dort aus besuchte er die TMO (Thomas-Mann-Oberschule) in Berlin (Märkisches Viertel).

Zu dieser Zeit entdeckte er seine Leidenschaft zur Informatik. Auch wenn ihm Fremdsprachen nicht so lagen, da man dort zu viel Auswendig lernen musste, überraschte er mit einer schnellen Auffassungsgabe was Programmiersprachen anging. Er setzte sich so lange an eine Aufgabe bis er sie gelöst hatte.

Nur einige Freunde, damals, konnten die Leidenschaft mit ihm teilen, obwohl sich das eher auf Computerspiele bezog nicht jedoch auf die Programmierung.

Doch seine Leidenschaft machte sich bewehrt. Nun studiert er noch Technische Informatik und arbeitet nebenbei als Programmierer. Alles was er in seinem Job braucht, hat er sich selber beigebracht. Sein Studium festigt seine Kenntnisse und ermöglicht ihm eine bessere Sicht auf die Dinge.

In Hamburg lernte Dennis viele nette und interessante Leute kennen. Auch traf er hier auf seine jetzige Verlobte. Lotte sprach ihn in der Bahn an und wollte von ihm eigentlich nur ein Kaugummi haben, nun hat sie von ihm eine Tochter bekommen und wird bald noch das “JA” Wort von ihm erhalten.

Nun hat er eine Frau die auch mit ihm durch schwere Zeiten geht und bald noch ein zweites Kind was die kleine Familie somit komplett macht.

Dennis verliert sein Ziel nicht aus den Augen, er versucht für seine Familie da zu sein um ihnen ein schönes Leben zu ermöglichen. Ein kleines Häuschen am Standrand, viele schöne Urlaube in anderen Ländern und viele Familienunternehmungen sollten dabei auch nicht zu kurz kommen.

Er meinte einmal: Das was mir an meiner Kindheit am besten gefallen hat, waren die Reisen in andere Länder. Auch das ich besser Englisch konnte als meine Eltern. Das möchte ich später auch gerne alles meinen Kindern ermöglichen, das Reisen, andere Fremdsprachen erlernen und einfach andere Kulturen kennen zu lernen.

2 Kommentare


  • Helge Biesalski

    Was für ein schicksalhafter Kaugummikauf :>

    24. Mai 2012
  • Angelika

    Das freut mich das Dir die Reisen gefallen haben war auch in unserem Interesse dir andere Kulturen näher zu bringen.

    29. April 2012

Hinterlasse ein Kommentar


Name*

Email(wird nicht veröffentlicht)*

Website

Dein Kommentar*

Abschicken

© Copyright Hochzeitsseite von Lotte und Dennis